Erste rollstuhlgerechte Ferienwohnung im Umkreis ensteht in Weinried

Weinried – Markus Schneider hatte 2011 einen schweren Unfall. Bis heute hat er mit den Folgen zu kämpfen: Er musste sich an ein Leben mit körperlichen Beeinträchtigungen gewöhnen. So ist er seitdem größtenteils auf den Rollstuhl angewiesen und kann nur kurze Strecken zu Fuß zurücklegen. Doch der Weinrieder hat sich mit seinem Handicap arrangiert. „Jeder Mensch hat ein Handicap, es ist nur eine Frage der Definition. Für manche ist es eine Brille, für andere schon ein abgebrochener Fingernagel“, sagt er.